Django Reinhardts „Boléro“ (1937)

Eine der Kompositionen von Django Reinhardt für größere Besetzung ist der 1937 aufgenommene „Boléro“ (siehe auch hier), nicht zu verwechseln mit dem „Troublant Boléro“. Da ich ja schon eine ganze Weile (vergebens) gehofft hatte, mal auf eine Partitur dieses Stück zu stoßen, habe ich 2018 bei Djangobooks gepostet. Leider kam da damals keine Antwort. Schade!

Vielseitig: Django Reinhardt

Was mich an Django Reinhardt u. a. fasziniert ist die Tatsache, daß er so vielseitig war und eben nicht ausschließlich in die Schublade „Gypsy Swing“ gesteckt werden kann. Hier eine kurze Übersicht: Solo-Gitarre: „Improvisation“ (1937) Duo mit Stéphane Grappelli: „My Melancholy Baby“ (1939) Als Sideman: „Taj Mahal“ (1937) von Michel Warlop Das klassische Quintette du … „Vielseitig: Django Reinhardt“ weiterlesen

Django Reinhardt und die elektrische Gitarre (1946 – 1953)

Von Puristen mißtrauisch angesehen, sind die Aufnahmen, die Django Reinhardt mit elektrisch verstärkter Gitarre – und hier vor allem 1947 – gemacht hat, für mich oft eine Offenbarung, und ich komme beim Anhören zu dem Schluß, daß Django Reinhardt genau wußte, was er tat. Weshalb sollte er sonst ab 1947 – von einigen Ausnahmen abgesehen … „Django Reinhardt und die elektrische Gitarre (1946 – 1953)“ weiterlesen