15:11 Uhr

Als ich gerade bei meiner Nachbarin zu Besuch war, lief da dieser unsägliche Dudel-Pop im Radio, der gerade en vogue zu sein scheint; der Sender war, glaube ich, SWR 1. Als ich noch in die Schule gegangen bin – das war noch in den Siebzigerjahren -, habe ich immer den Pop-Shop auf SWR 3 gehört. Chef-Moderator war, glaube ich, Frank Laufenberg. Die Sprecher damals – u. a. Peter Kreglinger und Günter Verdin – konnten es sich nicht verkneifen, über bestimmte Musik, die damals lief, ihre Bemerkungen zu machen. Das, was heute läuft, hätten sie vermutlich in der Luft zerrissen.

Perspektiven (4)

Bin jetzt Mitglied im Stuttgarter Künstlerhaus, das u. a. eine Film- sowie eine Video-Werkstatt hat. So kann ich meinen geplanten Kurzfilm „Desmond Blue“ endlich verwirklichen. Und: Im Dezember kann ich mir die lang ersehnte Sony Alpha 7 kaufen, eine spiegellose Vollformatkamera.

Foto © Copyright Sony Corporation.

Sichtweisen

Ich glaube, wenn ein – hypothetischer – Außerirdischer auf die Erde käme, würde er vermutlich denken, daß wir mehr oder weniger verrückt sind. Zu vieles ist im besten Fall absurd, im schlimmsten Fall einfach gestört. Der Mensch ist beispielsweise die einzige Spezies, die den Planeten systematisch zugrunde richtet, die ganzen Umweltbewegungen wie Fridays for Future mal ausgenommen.

Cookies

Ich frage mich ernsthaft, was diese ganzen Cookie-Banner sollen. Wegklicken geht meistens nicht; es geht erst weiter, wenn ich Cookies akzeptiere. Dabei ist es mir ziemlich egal, ob da Cookies gesetzt werden oder nicht. Wie die ganze DSGVO finde ich, daß man/frau sehr gut ohne diesen Quatsch leben kann.