Außerirdische und Hollywood

Still aus „Die Delegation“ © 1970 Bavaria Atelier GmbH, Rainer Erler. Mit freundlicher Genehmigung.

So sehr ich „Star Trek: Voyager“ mag, so finde ich die – ähem – „Außerirdischen“ absolut nicht überzeugend. Da sind einfach Menschen mit einem mehr oder weniger aufwendigen Make-up. Das Fremde – das wirklich Fremde, Andere fehlt. Die einzige Figur im „Star Trek“-Universum mit Potential ist meiner Meinung nach Spock, aber auch diese Chance wird eindeutig verschenkt. So ist einer der wenigen einigermaßen überzeugenden Außerirdischen im Hollywood-Film für mich Michael Rennie als Klaatu („Der Tag, an dem die Erde stillstand“ von Robert Wise, nicht das Remake mit Keanu Reeves, das man sich imho hätte sparen können). Und dann ist da noch der Fernsehfilm „Die Delegation“ von Rainer Erler, in dem ebenfalls überzeugende Außerirdische zu sehen sind.