Interview mit Douglas Trumbull (3)

Douglas Trumbull © Copyrigth 2021 by FMX 2021. Mit freundlicher Genehmigung.

Wie mir Frau Steller von der FMX 2021– Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media mitgeteilt hat, kann das geplante Interview mit Douglas Trumbull leider nicht stattfinden. Dafür hat mich Frau Steller an die Q & A Session verwiesen, wo die Möglichkeit besteht, Douglas Trumbull Fragen zu stellen.

FMX 2021: Pressemitteilung #10

Ludwigsburg, 03. Mai 2021. Bald geht es los! Nur noch ein Tag, dann startet die FMX 2021. Morgen um 09:00 Uhr beginnen die drei einzigartigen Konferenztage voller außergewöhnlicher Kreativschaffender aus dem Film- und Medienbusiness, die auf unserer Online-Event-Plattform ihre neuesten Entwicklungen, Tools und Projekte vorstellen. Tickets für unser digitales Live-Erlebnis gibt’s unter www.fmx.de/tickets. Auch während der gesamten Konferenz sind weiterhin Tickets erhältlich.

Unzählige Highlights warten im diesjährigen Programm auf Sie, vom Studio Insights-Track, der Einblicke in die sensationellen Marvel Studios bietet, bis hin zu vielen weiteren Präsentationen von großartigen Kreativen und ExpertInnen, die über ihre Arbeit berichten und auf die Zukunft der Branche blicken.

Der FMX-Track Studio Insights

Der von Dave Gouge von Weta Digital kuratierte FMX-Track Studio Insights schaut mit Entscheidungsträgerinnen aus der allerersten Reihe auf das Film- und Medienbusiness. Wir freuen uns riesig, dass wir Victoria Alonso, Executive Vice President Production, und Danielle Costa, Vice President Visual Effects, von den sensationellen Marvel Studios bei der FMX 2021 begrüßen dürfen. Am 6. Mai um 22:00 Uhr sprechen die beiden in einem ausführlichen Interview über ihre langjährige Arbeit für die Marvel Studios. Auch auf den weiteren Gast des Tracks sind wir sehr stolz: Andrea Miloro, die Präsidentin von Mikros Animation, spricht hier am 5. Mai um 22:30 Uhr.

Dazu gibt es noch etliche weitere Highlights bei der FMX 2021, die es nicht zu verpassen gilt:

Glen Keane und sein Team sprechen über das Making-of ihres oscarnominierten Animationsfilms Over the Moon

Cinzia Angelini gibt Einblicke in die außergewöhnliche Produktion ihres Kurzfilms Mila

Eine Hommage an das Cinefex-Magazin, das mehr als 40 Jahre über die sich stets verändernde Welt der Visuellen Effekte berichtete

• VFX-Zauber aus Deutschland in Jim Knopf und die Wilde 13

• Eine Paneldiskussion mit Kathleen Maher, Chefredakteurin von Jon Peddie Research, zur Frage, welchen Einfluss die Pandemie auf das Entertainment hat

• Ein Schauspiel-Workshop von Schauspieler und Schauspiel-Trainer Ed Hooks, der speziell auf Animators zugeschnitten ist

• Das sechs Mal mit dem Emmy Award ausgezeichnete Team von den Baobab Studios gibt Einblicke in die Produktion ihres neusten interaktiven Animationsfilms Baba Yaga

• Ein faszinierender Track über die bemerkenswerten Fortschritte bei der Kreation digitaler Menschen

Fresh Visions: Emerging Artists – Die FMX-Plattform für animierte Projekte von aufstrebenden Talenten aus Europa

Und vieles, vieles mehr!

Das gesamte Programm finden Sie auf der Website der FMX: FMX 2021 Online Programm

Zen

Nachdem mir mein damaliger Gitarrenlehrer – das war 1978 – das im übrigen sehr empfehlenswerte Buch „Zen in der Kunst des Bogenschießens“ von Eugen Herrigel empfohlen hatte, begann ich in der Folge, mich immer mehr für Zen-Buddhismus zu interessieren und las auch die wichtigsten Publikationen zu diesem Thema. Empfehlen könnte ich beispielsweise neben dem obengenannten Buch die beiden Bücher von Gerta Ital („Der Meister, die Mönche und ich“ sowie „Mein Weg zu Satori“), die beide jedoch vermutlich nur noch gebraucht zu haben sein werden.

05:44 Uhr

Django Reinhardt 1946 in New York. William P. Gottlieb/Ira and Leonore S. Gershwin Fund Collection, Music Division, Library of Congress.

Konnte heute morgen endlich mal duschen, da sonst meist das warme Wasser weg ist. 🙁 Beim Anhören von „Porto Cabello“ (1947) von Django Reinhardt fällt mir auf, wie unglaublich konstant er – und hier geht es um das Jahr 1947 – war, konstanter als beispielsweise Charlie Parker.

Immersive Medien

Der Name der FMX 2021 hat ja den Zusatz „Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media„. Was aber sind immersive Medien? Auf der Website des Magazins „Page“ habe ich eine, wie ich finde gute Definition entdeckt. Da heißt es u. a.:

„Von immersiven Medien spricht man meist, wenn es um interaktive Installatio­nen in Verbindung mit Virtual Reality oder Augmented Reality geht. Genau genommen sind aber auch klassische Inszenierungsformen wie ein packendes Bühnenstück, ein spannender Film, ein fesselndes Buch oder eine geheimnisvolle Klangin­stallation immersiv – eben alle Medien, die den Nutzer völlig in die inszenierte Welt eintauchen lassen.“—Robert Rose

FMX 2021

Mein Presseausweis anläßlich der FMX 2010. © Copyright 2010 by Claus Cyrny.

Morgen ist es soweit: die FMX 2021 – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media beginnt. 😉 Ich freue mich schon und bin gespannt, was da alles auf mich zukommt. Das Program ist ja sehr vielfältig – so vielfältig, daß es ohnehin nicht möglich ist, alles mitzunehmen, finden doch mindestens sechs Veranstaltungen gleichzeitig statt. Ein Highlight – für mich zumindest – wird der Programmpunkt „Digital Humans“ sein.