Gimp: Einfenster-Modus

Screenshot: Einfenster-Modus im Gimp 2.10.18. Interface: „Grey“; Icons: „Legacy“.

Ich kann mich mit dem im Gimp verfügbaren Einfenster-Modus – einzustellen über Fenster > Einfenster-Modus – zwar nicht so richtig anfreunden, hier aber trotzdem zwei Screenshots. Mit dem ersten Interface könnte ich mich zur Not abfinden, aber beim zweiten habe ich ehrlich gesagt so meine Probleme. Vor allem muß ich, an das Icon-Theme „Legacy“ gewöhnt, wirklich suchen, bis ich ein Werkzeug gefunden habe.

Screenshot: Einfenster-Modus im Gimp 2.10.18. Interface: „Grey“; Icons: „Symbolic“.

Begründung: Das erste Theme „Legacy“ liefert durch die Farbe einfach viel mehr an Informationen. Beim zweiten dagegen: Wo war nochmal die Pipette?

Und – eine kritische Anmerkung: Bevor die Gimp-Entwickler so viele verschiedene Icons kreieren, sollten sie – das ist wie gesagt meine Meinung – erst mal a) das Textwerkzeug und b) das Anti-Aliasing (dt.: „Glätten“) verbessern sowie c) gfig entfernen. Für alle, die es nicht wissen: Im Gimp enthalten ist u. a. ein einfaches, „gfig“ genanntes Vektorgrafik-Programm, zu finden unter Filter > Render > Gfig..., das aber meiner Meinung nach von der Qualität her nicht so berühmt ist. 🙁

Autor: Claus Cyrny

Ich fotografiere seit 1993 und mache Grafik seit 1996. Seit 1998 beschäftige ich mich auch mit visual fx. .:: artificial ::. ist so eine Art kreativer Spielwiese, wo ich Sachen ausprobiere, Gedanken aufschreibe und über die aktuellen Trends berichte. Und: Ich benutze seit 2004 Ubuntu Linux, das ich total schick finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.