Geschafft! ;-)

Durch Editieren der WordPress-Datenbank via phpMyAdmin konnte ich das Darstellungsproblem eines eingebetteten Videos beseitigen, da mir eine Userin auf WordPress.org einen nützlichen Tip gegeben hat, und zwar bin ich in die Tabelle wp_posts gegangen und habe mir den Eintrag der entsprechenden Seite angeschaut. Dann habe ich einfach zwei <center>-Tags hinzugefügt. Ok, wieder was dazugelernt.

Gimp: Wassereffekt

Wassereffekt im Gimp 2.6.4 © Copyright 2009 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Dieser schöne Wassereffekt, den ich noch im Gimp 2.6.4 gemacht habe, zeigt, daß man mit dem Gimp auch schicke Sachen machen kann. Fragt mich aber bitte nicht, wie ich das hinbekommen habe. 😉

Nachtrag:

Habe die Vorlage für obige Wassertextur gefunden. Meine Vermutung ist, daß ich da einen Chromeffekt angewandt habe.

Wassereffekt im Gimp 2.6.4 (Ausgangsgrafik) © Copyright 2009 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Für alle, die es noch nicht wissen: Einen Chromeffekt erzielt man (im Gimp oder auch in einem anderen Bitmap-Editor) durch Modifizieren der Gradationskurve (Farben > Kurven ...), etwa so:

Gradationskurve für einen Chromeffekt.

Die Kunst dabei ist, mit möglichst wenig Kurven auszukommen, da mit jeder zusätzlichen Kurve die Qualität des Bildes abnimmt.

Hier noch auf die Schnelle die einzelnen Arbeitsschritte für den Wassereffekt:

Filter > Render > Rauschen > Plasma-Rauschen:

Plasmarauschen

Filter > Weichzeichnen > Bewegungsunschärfe linear ...:

Bewegungsunschärfe

Chromeffekt (s. o.):

Chromeffekt

Zum Schluß noch einfärben. Ok, ich gebe ja zu, das ist nicht genauso schön wie das Beispiel ganz oben. Ich hatte da eben einen guten Tag. Wenn ich es wieder genauso hinbekomme, poste ich es hier – versprochen!

P. S.: Durch Herumspielen mit der Gradationskurve kann man/frau z. B. auch farbige Solarisationseffekte hinbekommen, etwa so:

Solarisationseffekt

Einfach ausprobieren! Ich kann aus eigener Erfahrung auch dazu raten, einfach mal planlos mit dem Gimp herumzuprobieren. Da stößt man/frau z. T. auf interessante Sachen.

Gimp 2.10.18: Transformationen

Beschäftige mich gerade mit den diversen Transformationswerkzeugen im Gimp 2.10.18, mit denen man u. a. beispielsweise Portraits verfremden kann. Das erscheint mir vielversprechend. Meist benutze ich jedoch die Werkzeuge Perspektive [Shift]+[P], Skalieren [Shift]+[S] oder Drehen [Shift]+[R].

Relief

Relief mit Rahmen © Copyright 1996 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Dieses schöne Relief habe ich 1996 gemacht. Im Prinzip ist das eine MDF-Platte 30 x 40 cm, auf die ich Molto Fill aufgespachtelt und dann ausmodelliert habe. Anschließend habe ich das Ganze mit schwarzer Acrylfarbe mit etwas Dioxazinpurpur übermalt. Nachdem dieses Relief bisher bei mir rumgestanden ist, habe ich es jetzt rahmen lassen und gebe es meinem Neffen, der in München wohnt und für eine Schweizer Versicherung arbeitet. Heute vormittag habe ich das fertig gerahmte Relief beim Leisten-Heckmann in Stuttgart abgeholt, der mir sehr sympathisch ist, habe ich dort doch schon Mitte der Neunzigerjahre ein paar Rahmen bestellt, die ich damals aber noch selber montiert habe. Was mir am Leisten-Heckmann so sympathisch ist, ist die Tatsache, daß das ein traditioneller Handwerkerbetrieb ist, wie man ihn nicht mehr so oft findet. Herr Heckmann ist auch nach 25 Jahren noch selbst der Inhaber.

Fehlersuche

Obwohl ich die index.html meiner Site „Djangology“ gerade per FTP neu hochgeladen habe, wird sie im Browser nicht angezeigt, d. h. es erscheint immer nur die alte Version. So habe ich meinem Provider folgende Nachricht geschrieben:

„Guten Tag,

ich habe gerade die index.html (URL: http://claus-cyrny.net/djangology/index.html) meiner Unterseite „Djangology“ per FTP neu hochgeladen. Sie wird zwar im Text Editor angezeigt; auf der Website im Browser erscheint aber nur die alte Version. Woran kann das liegen? Ich habe die Seite mehrfach neu geladen und auch den Browser-Cache gelöscht, aber ohne Erfolg.

mfg,

C. Cyrny“

Django Reinhardts „Boléro“ (1937)

Screenshot: Mein Post bei Djangobooks.com

Eine der Kompositionen von Django Reinhardt für größere Besetzung ist der 1937 aufgenommene „Boléro“ (siehe auch hier), nicht zu verwechseln mit dem „Troublant Boléro“. Da ich ja schon eine ganze Weile (vergebens) gehofft hatte, mal auf eine Partitur dieses Stück zu stoßen, habe ich 2018 bei Djangobooks gepostet. Leider kam da damals keine Antwort. Schade!

Fehlersuche

Screenshot meiner WordPress-Datenbank in phpMyAdmin

Nach einem Darstellungsproblem der „Über mich“-Seite hier auf
.:: artificial ::. habe ich mir in phpMyAdmin die Datenbank angeschaut, wo diese Seite eigentlich gespeichert sein sollte; ich konnte sie aber leider nicht finden. 🙁 Mal sehen, vielleicht poste ich nochmal bei WordPress.org.

Habe nun bei WordPress.org Folgendes gepostet:

„Hi,

after I encountered a certain problem with a page I have created, I wanted to edit the database but couldn’t find the entry of the respective page. Where are the pages stored in phpMyAdmin? The problem I tried to solve: After embedding a video from Cloudinary, for some reason I couldn’t edit the embedded code anymore. ‚Edit as HTML‘ didn’t work, either. What can I do to solve this problem?

TIA,

Claus“