Neues Projekt: Zuckerstreuer (4)

Habe den oberen Zylinder des Zuckerstreuers in der Höhe korrigiert, weil ich ihn höher in Erinnerung hatte, als er ist. Jetzt kommt nochmal die Kappe dran, die in der ersten Version nicht ganz so sauber gemodelt war:

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Die blauen Linien sind übrigens die sogenannten Normals, die wie hier ganz richtig in eine Richtung zeigen.

Und so geht’s weiter:

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Und jetzt heißt es: Wir modeln einen Kreis, d. h. die Kappe muß der Kreisform des Ring darunter angepaßt werden.

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Da dieser Ansatz leider nicht so gut funktioniert hat, heißt es jetzt „Auf ein Neues!“:

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Und: Wie man sieht, funktioniert das schon deutlich besser:

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Es wird:

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Dudel-Pop (4)

Heute war wieder Kochen am Samstag mit meiner Nachbarin, und damit verbunden auch die Beschallung durch „Die neue 107.7“ aus Stuttgart, die ihren imho absolut penetranten Slogan nach jedem Stück in den Äther senden. Aber: Wie kann man/frau behaupten, „besten Rock und Pop“ zu senden, wenn man/frau andererseits die 60er- und 70er-Jahre ausklammert – frage ich mich zumindest. So ist das, was da läuft, meistens lediglich ein substanzloses, zweitklassiges Gedudel, das alle halbe Stunde von einem ebenso substanzlosen, penetranten Werbeblock unterbrochen wird. Werbung und Intelligenz – ein anscheinend unüberbrückbarer Widerspruch. Ich möchte am Samstagvormitag ja lieber die SOULSTATION aus Baden-Baden hören, war aber zu faul, den (total veralteten, noch unter Windows XP laufenden) PC in der Küche hochzufahren. Ich kann mir diese Malaise – die ja auch bei anderen Sendern in der Region auffällt – nur so erklären, daß der musikalische Horizont der für das Programm Verantwortlichen entsprechend eingeschränkt ist und diese die besagten 60er- und 70er-Jahre anscheinend gar nicht im Blickfeld haben – was für Radio-Schaffende ja schon traurig genug ist.

Weiterführender Link: Alle Beiträge zum Thema.