Schneckentempo

Ich frage mich immer öfter, ob unsere sog. Demokratie in der Lage ist, die Herausforderungen, vor denen wir im 21. Jahrhundert stehen – allen voran die Klimakrise – zufriedenstellend zu lösen. Das Problem: Die demokratischen Prozesse sind einfach zu langsam. Ich meine, wo soll denn das hinführen, wenn wir nicht einmal eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen – etwa 130 km/h – hinbekommen, weil die führenden politischen Köpfe vor der Autolobby einknicken oder sich aus Angst, nicht mehr gewählt zu werden, vor unpopulären, aber notwendigen Maßnahmen drücken? Tja, da ist guter Rat teuer, und so nicht ein Wunder geschieht, sind wir da auch nach der Wahl in einer Woche nicht viel weiter. Was imho anstünde, ist ein gesamtgesellschaftlicher Umbau, aber wer soll das leisten, und: Umbau -wohin? Wir haben jetzt 76 Jahre Demokratie in Deutschland, aber es geht einfach viel zu langsam voran. Mangels Alternativen? Und wie sollten die denn aussehen? Versuche, einen Kommunismus zu etablieren, der den Namen auch verdient, sind allesamt gescheitert. Wie würde ein „System X“ aussehen, das Antwort auf die dringenden Fragen bietet?

Autor: Claus Cyrny

Ich fotografiere seit 1993 und mache Grafik seit 1996. Seit 1998 beschäftige ich mich auch mit visual fx. .:: artificial ::. ist so eine Art kreativer Spielwiese, wo ich Sachen ausprobiere, Gedanken aufschreibe und über die aktuellen Trends berichte. Und: Ich benutze seit 2004 Ubuntu Linux, das ich total schick finde.