Pressemitteilung: FMX 2023

FMX 2023
Film & Media Exchange
Stuttgart 25.-27. April 2023
Online 28. April 2023

Stuttgart, 10. November 2022.  Nach dem vollen Erfolg im Jahr 2022 wird die FMX – Film & Media Exchange auch im kommenden Jahr hybrid veranstaltet werden. Vom 25. bis 27. April 2023 wird die Konferenz ihr hochkarätiges Programm im Haus der Wirtschaft in Stuttgart präsentieren. Am 28. April bietet die FMX wieder einen exklusiven Online-Tag mit zahlreichen Vorträgen aus aller Welt. Mit ihrem hybriden Ansatz ermöglicht die Konferenz für Animation, Effekte, interaktive und immersive Medien den Teilnehmenden, sich vor Ort zu vernetzen und aus aller Welt zuzuschalten. Die FMX findet im Jahr 2023 unter dem Motto EVOLVING statt, die BAFTA-Gewinnerin und Oscar-nominierte Produzentin Jinko Gotoh wird Program Chair der Konferenz. 

FMX 2023: EVOLVING

Seit jeher bieten Filme und Medien eine Ablenkung von den Herausforderungen des Lebens. Gleichzeitig setzt sich die Kreativwirtschaft immer wieder mit brisanten Themen auseinander. Angesichts des Zustands unserer Umwelt greift die Medien- und Unterhaltungsbranche auch das Thema Nachhaltigkeit auf kreative Weise auf – von den Geschichten, die wir erzählen bis zur Art und Weise, wie sie produziert werden.

Unter dem Motto EVOLVING wird die FMX 2023 Projekte und Prozesse beleuchten, die sich mit den Herausforderungen befassen, mit denen die Menschheit und der Planet konfrontiert sind – als Teil des Konferenzprogramms über die neuesten Entwicklungen in der Kreation, Technologie, Forschung und Produktion für Animation, visuelle Effekte, interaktive und immersive Medien.

Jinko Gotoh wird neuer Program Chair der FMX 2023

Für die FMX 2023 konnte mit der angesehenen Animationsfilm-Produzentin Jinko Gotoh ein weiteres herausragendes Mitglied der internationalen Community als Program Chair gewonnen werden. Sie wird das FMX Team für die kommende Konferenz mit neuen Impulsen und Kontakten unterstützen, die das Thema Nachhaltigkeit in der Kreativwirtschaft vorantreiben.

Jinko Gotoh ist BAFTA-Preisträgerin und Oscar-nominierte Produzentin und arbeitet als Beraterin für die Animationsbranche. Zu ihren Stärken und Leidenschaften gehören die Entdeckung und Förderung vielfältiger kreativer Talente und die Erforschung neuer Technologien und kreativer Prozesse. Als Produzentin arbeitete sie an dem BAFTA-Gewinner und Oscar-nominierten Animationsfilm KLAUS, THE LEGO MOVIE 2, DER KLEINE PRINZ, dem Oscar-nominierten Mysterythriller THE ILLUSIONIST – NICHTS IST WIE ES SCHEINT, 9, und dem Oscar-prämierten FINDET NEMO. Jinko setzt sich für die Förderung von Frauen und allen unterrepräsentierten Personen in der Branche ein. Sie ist Vizepräsidentin von Women in Animation sowie Mitglied der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences und vertritt die Themen Diversity und Inklusion in verschiedenen Ausschüssen.

Jinko freut sich, in diesem Jahr Teil des FMX 2023 Programmteams zu sein:

„Ich fühle mich geehrt, zur Program Chair der FMX 2023 ernannt worden zu sein. Während ich an den vergangenen Konferenzen virtuell teilgenommen habe, freue ich mich darauf, nächstes Jahr vor Ort zu sein. Das Thema Nachhaltigkeit berührt mich auf mehreren Ebenen, von der Art und Weise, wie wir mit unserer Umwelt umgehen, bis hin zu der sich laufend verändernden Branche.

Unsere Branche ist global, und die Pandemie hat uns näher zusammengebracht. Wie können wir also das, was wir in den letzten Jahren erlebt haben, aufrechterhalten und verbessern? Ich möchte Referent*innen aus der ganzen Welt, die mit der FMX vertraut sind oder sie neu entdecken, dazu einladen, die Gelegenheit zu nutzen gemeinsam über eine nachhaltige Zukunft nachzudenken.“

Die FMX freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Jinko Gotoh bei der kommenden Ausgabe der FMX vom 25. bis 28. April 2023.

Autor: Claus Cyrny

Ich fotografiere seit 1993 und mache Grafik seit 1996. Seit 1998 beschäftige ich mich auch mit visual fx. .:: artificial ::. ist so eine Art kreativer Spielwiese, wo ich Sachen ausprobiere, Gedanken aufschreibe und über die aktuellen Trends berichte. Und: Ich benutze seit 2004 Ubuntu Linux, das ich total schick finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.