CinePaint 1.1 für Windows

Wie mir CinePaint-Projektleiter Robin Rowe mitgeteilt hat, könnte die neue Version 1.1 für Windows schon in ca. einer Woche verfügbar sein. Wann die Linux-Version fertig sein wird, kann ich aber noch nicht sagen.

As CinePaint project leader, Robin Rowe told me, the new release 1.1 for Windows could be available in a week or so. When the Linux version will be available, I cannot say at this point.

RenderMan für Blender (2)

Habe mir RenderMan von der Pixar-Seite heruntergeladen und installiert. Dabei mußte ich das .rpm-Paket mittels alien in ein .deb konvertieren. Nur: Beim anschließenden Installieren des Add-ons für Blender bekam ich eine Fehlermeldung:

Fehlermeldung in Blender 2.83

Weiterführender Link: Mein Beitrag „RenderMan für Blender“.

In Stuttgart (5)

Da ich heute vormittag nichts zu tun hatte, beschloß ich , einen Abstecher nach Stuttgart zu machen. Im Bonatzbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs sah ich mich nach evt. Anzeichen von Renovierungsarbeiten um – vergeblich. Das geht, wie ich schon moniert habe, jetzt seit über einem halben Jahr so. In der Holanka-Bar im „Wittwer“ einen Crema und einen Mandelberg. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, nach einem bestimmten Buch zu schauen, aber leider war mir der Titel entfallen, und da auch die Abteilung im 4. Stock mit den Grafikbüchern nichts für mich Interessantes bot, machte ich mich auf den Rückweg nach Ludwigsburg. Im wartenden RegioExpress ein verschlagen aussehender Mensch, der schnell an mir vorbei ging. Wieder in Ludwigsburg, wollte ich eigentlich den 413er nehmen; allein redete da ein farbiger Fahrgast so laut in sein Handy, daß ich wieder ausstieg und zu Fuß ging. Heute abend ist wieder Blender-Meetup über Discord, und Donnerstag in einer Woche wollen wir uns wieder mal im „Blauen Engel“ neben der Filmakademie treffen.

Nochmal: Cloudinary

Ich muß einfach nochmal etwas über die wirklich tolle Seite Cloudinary posten. Man/frau kann da Bilder, Video und Audio sowie Dateien ganz allgemein (z. B. PDFs) hochladen. Aber nicht nur das: Es ist auch möglich, diese Dateien durch Setzen einer Reihe von Parametern zu bearbeiten. Bei Videos z. B. können sowohl Codec als auch Container modifiziert werden. Das Ergebnis kann man/frau sich sofort in der Vorschau ansehen.

Screenshot © Copyright Cloudinary. Reprinted with permission.

Weiterführender Link: Mein Beitrag „Cloudinary“.

05:22 Uhr

Bin heute morgen mal wieder auf Gravit Designer gestoßen, der – auf den ersten Blick – ein benutzerfreundliches Interface zu haben scheint.

Das Interface von Gravit Designer

Gravit Designer gibt es in zwei Varianten: a) der kostenlosen, die lediglich RGB und bis zu 150 dpi unterstützt, und b) die kostenpflichtige Variante, die im Jahr (Abo) € 49,- kostet und zusätzlich CMYK und 300 dpi unterstützt.

Habe über das Internet Archive meine alte Django-Reinhardt-Seite „Djangology“ wiederentdeckt. Sogar die Bilder sind zum großen Teil mit übernommen worden.

RenderMan für Blender

Eine gute Nachricht: Pixars RenderMan gibt es – für nicht-kommerzielle Nutzung – kostenlos zum Herunterladen. Voraussetzung ist, daß man/frau sich bei Pixar registriert, seine Daten eingibt und dem erfreulich kurzen EULA zustimmt. Die Installation von RenderMan ist erforderlich für RenderMan für Blender, den es – ebenfalls kostenlos – bei GitHub gibt.