Fehlersuche

Obwohl ich die index.html meiner Site „Djangology“ gerade per FTP neu hochgeladen habe, wird sie im Browser nicht angezeigt, d. h. es erscheint immer nur die alte Version. So habe ich meinem Provider folgende Nachricht geschrieben:

„Guten Tag,

ich habe gerade die index.html (URL: http://claus-cyrny.net/djangology/index.html) meiner Unterseite „Djangology“ per FTP neu hochgeladen. Sie wird zwar im Text Editor angezeigt; auf der Website im Browser erscheint aber nur die alte Version. Woran kann das liegen? Ich habe die Seite mehrfach neu geladen und auch den Browser-Cache gelöscht, aber ohne Erfolg.

mfg,

C. Cyrny“

Fehlersuche

Screenshot meiner WordPress-Datenbank in phpMyAdmin

Nach einem Darstellungsproblem der „Über mich“-Seite hier auf
.:: artificial ::. habe ich mir in phpMyAdmin die Datenbank angeschaut, wo diese Seite eigentlich gespeichert sein sollte; ich konnte sie aber leider nicht finden. 🙁 Mal sehen, vielleicht poste ich nochmal bei WordPress.org.

Habe nun bei WordPress.org Folgendes gepostet:

„Hi,

after I encountered a certain problem with a page I have created, I wanted to edit the database but couldn’t find the entry of the respective page. Where are the pages stored in phpMyAdmin? The problem I tried to solve: After embedding a video from Cloudinary, for some reason I couldn’t edit the embedded code anymore. ‚Edit as HTML‘ didn’t work, either. What can I do to solve this problem?

TIA,

Claus“

Provider: One.com

Werbung von One.com

Was, Werbung hier auf .:: artificial::.? Ok, das ist eben ein Versuch. Da ich mit One.com mehr als zufrieden bin, dachte ich, ich mache mal ein bischen Werbung. Ich habe ebenfalls das oben erwähnte Starterpaket mit 100 Email-Adressen, einer Datenbank sowie 50 GB Speicherplatz, von dem ich nach über einem Jahr gerade mal ein Zehntel nutze, und sogar das könnte noch weniger sein, wenn ich nicht so viele Grafiken und Fotos als PNGs abspeichern würde. Und: Ja, man/frau bezahlt im ersten Jahr nur knapp € 12,-, Domain inclusive. Billiger geht’s eigentlich nicht.

LuxuriaMusic

Logo von LuxuriaMusic © Copyright by Kevin Kidney, LuxuriaMusic

War gerade bei dem Internet-Radiosender LuxuriaMusic im Chat, weil da ein Stück kam, wo ich mir beim Anhören des Sängers gedacht habe: Den kenne ich doch! Ok, DJ Tothar hat das dann aufgeklärt: Es war T. Rex mit Marc Bolan, genauer gesagt „Alone Together“ von „Futuristic Dragon“ (1976). Ich habe das inzwischen in San Francisco beheimatete LuxuriaMusic um 2006 entdeckt. Damals lief noch – meine Lieblingssendung – „Pretty World“ mit Switched On Audrey, immer sonntags. Angesichts der gegenwärtigen Malaise in der Pop-Musik finde ich Stationen wie LuxuriaMusic absolut erfrischend. Ok, was da läuft, ist nicht immer mein Geschmack, aber ab und zu laufen da wirklich tolle Sachen wie – um nur ein Beispiel zu nehmen – „Arrastão“ vom Quarteto Em Cy & Tamba Trio (ich glaube, das war 1965 oder so). Yep!