03:01 Uhr

Wieder eine Absage vom Warner Bros. Dabei hatte ich mir das fast gedacht. Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Schade. Na ja, bin eben sehr enttäuscht. Ich wollte zu dem Text, den ich gestern veröffentlicht habe, vier Stills aus „2001: Odyssee im Weltraum“ (1968) von Stanley Kubrick posten.

Will jetzt auch nicht wieder einschlafen, nachdem ich schon so viel geträumt habe.

Da es mir gerade an Inspiration fehlt, mache ich mir erst mal eine Milchkaffee und überlege dann, was ich um diese Zeit machen kann. Das mit Warner Bros. ist bereits das zweite Mal. Vor einem Jahr ging es um Stills aus „The Matrix“ (1999). Hat Warner Bros. generell etwas gegen Blogger? Keine Ahnung. Ich frage mich, ob ich da nachhaken soll, aber es ist imho fraglich, ob das was bringen würde.

Habe Warner Bros. nun doch eine Email geschrieben und warte auf Antwort.

„All Is Full Of Love“

Stills Courtesy of Glassworks, London. Reprinted with permission.

Das prämierte Video zu „All Is Full Of Love“ ist eine Kooperation von Björk, Chris Cunningham und Glassworks. Grundlage war ein B-Seiten-Mix der Björk-Komposition „All Is Full Of Love“ und nicht die auf der CD veröffentlichte Version. Dieses Video ist angesichts seiner klaren Bildsprache und den souverän integrierten Visual FX eines meiner Lieblingsvideos. (Ein anderes Video ist das- ebenfalls von Chris Cunninham gedrehte – Madonna-Video zu „Frozen“.)