Weiter mit Chanel No. 5 (8)

Nachdem ich meine aktuellen Probleme mit dem Parfum-Flakon in Discord gepostet habe, hat sich ein Mitglied unseres Blender-Meetups die Datei mal angeschaut. Ergebnis: Die Geometrie des Flakons war 4 x (!) vorhanden, die des Parfums immerhin 2 x. Außerdem war der untere Teil des Flakons unter die Ebene, auf der er eigentlich hätte stehen sollen, gerutscht, so daß die Unterseite natürlich nicht gerendert wurde, was allerdings in der perspektivischen Ansicht nicht sichtbar war (in der Vorderansicht aber schon).

Und so wird der Flakon nun gerendert:

Mit Cycles gerenderter Parfum-Flakon. © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Immer noch nicht fotorealistisch, aber besser als vorher.

Weiter mit Chanel No. 5 (7)

Ok, da ich in der Szene, an der ich gerade arbeite, langsam aber sicher die Übersicht verliere, fange ich einfach nochmal (fast) ganz von vorn an.

Neue Szene in Blender 2.92 mit Hohlkehle als Hintergrund.

Diesmal – aus meinen Erfahrungen klug geworden – kommt der Bevel Modifier, mit dem ich die Ecken des Flakons abrunde, erst später, damit ich nicht zu viel Edges in meinem Model habe. So ist das Ganze schon viel übersichtlicher. Auch habe ich, um die Beleuchtung besser zu kontrollieren, auf eine HDRI-Textur in der World verzichtet.

So sieht meine Szene nun aus:

Mein neuer Flakon in Blender 2.92.

Da muß man/frau sich aber wirklich sehr konzentrieren.

So weit bin ich jetzt mittlerweile:

Screenshot: Das Interface von Blender 2.92 mit dem Parfum-Flakon.

Das Problem ist nur, daß die Grafik nicht ganz so gerendert wird, wie sie im sog. Viewport erscheint: Die Wölbung im Glas ganz unten fehlt leider. 🙁

Weiter mit Chanel No. 5 (6)

Screenshot von Blender 2.92. Ähem, wo war nochmal die Innenseite des Flakons?

Wie Enzio gesagt hat: Das ist schon eine Herausforderung zum Modeln. Tricky ist besonders die Tatsache, daß der Parfum-Flakon nicht überall gleich dick ist. Das habe ich mit sog. egde loops zu lösen versucht.

Ergo:

Screenshot von Blender 2.92. Modeln der Wandung des Flakons von Chanel No. 5 Eau de Parfum.

Und: Ein Render-Test ist auch nicht so berühmt. Die Problemzonen habe ich rot umrahmt.

Render-Test in Blender 2.92 (Renderer: Cycles).

Weiter mit Chanel No. 5 (3)

Habe im Blender-Meetup eine ganze Reihe wertvoller Tips zu meinem Parfum-Flakon bekommen. Wir haben bestimmt eine halbe Stunde, wenn nicht noch länger an dieser Szene gearbeitet. Hier nun ein deutlich verbesserter Render (oder heißt es Rendering?):

Render-Test © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Ich meine, das sieht doch schon ganz anders aus als hier.

Neues Projekt: „Chanel No. 5“ (3)

Habe gerade das Model des Parfum-Flakons, an dem ich gerade arbeite, etwas verbessert, indem ich innen das Parfum hinzugefügt habe.

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Na ja, so ganz überzeugend ist das noch nicht. Imho sind da auch zu viele Reflektionen vorhanden.

Und noch ein Render:

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Ist nur minimal besser, aber immerhin.

Neues Projekt: „Chanel No. 5“ (2)

Arbeite gerade an einem Parfum-Flakon von Chanel No. 5 Eau de Parfum, der deutlich schwieriger ist als der für Eau de Toilette. Hier ein erster Render-Test mit Cycles:

Render-Test © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

In den leeren Flakon kommt eine computer-generierte bernsteinfarbene Flüssigkeit, lies: Parfum (seht auch folgendes Tutorial von Andrew Price). Mal sehen, ob ich das hinbekomme.

Noch ein Render-Test, diesmal mit dem bernsteinfarbene Material, das aber unglücklicherweise überall ist, nicht nur in der Flüssigkeit. Das muß ich noch korrigieren.

Render-Test © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.