Profil meiner Grafikkenntnisse

Foto von mir. © Copyright 2008 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Vor etwa einem Jahr habe ich eine sehr intuitive Website entdeckt, deren Name mir leider entfallen ist, auf der man/frau kostenlos drei Diagramme zeichnen konnte. Prompt habe ich ein Profil (englisch) meiner Grafikkenntnisse erstellt. Es fehlen zwar ein paar Kleinigkeiten wie beispielsweise Fyre 1.0.1, ansonsten ist es aber relativ vollständig.

Gimpology (2)

Habe gerade damit angefangen, die Probeseite des Buchprojekts „Gimpology“ zu entwerfen.

Screenshot: Buchseite im LibreOffice Writer. © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Nun gilt es, diese Seite mit Inhalten zu füllen. Ihr könnt hier gerne Vorschläge posten. Was möchtet ihr an Gimp-Tutorials lesen? Wie soll das Design der Probeseite aussehen? Ist es so ok? Was könnte ich besser machen?

Weiterführender Link: Mein Beitrag „Gimpology“.

Mein Science-Fiction-Roman

Cover © Copyright 2020 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Hier ein kurzer Auszug aus dem Anfang meines ersten Science-Fiction-Romans „Sehnsucht nach Proxima Centauri“, den ich voriges Jahr fertiggestellt habe. Eigentlich wollte ich den Auszug hier posten, aber auch als ich das Ganze in HTML umgewandelt habe, hat WordPress protestiert. 😉

Wattpad

Ich hatte ja heute meinen Science-Fiction-Roman (→ ein Probekapitel; PDF) bei Wattpad hochgeladen und dachte schon, ich könnte ihn mir jetzt mal anschauen bzw. hierher verlinken. So war meine Überraschung groß, als ich mich gerade nochmal bei Wattpad eingeloggt habe. Die ganzen Inhalte waren weg. 🙁 Keine Ahnung, was da los ist, aber ich habe von Wattpad erst mal die Nase voll. 🙁

04:58 Uhr

Habe meinen inzwischen fertiggestellten Science-Fiction-Roman „Sehnsucht nach Proxima Centauri“ gerade auf Wattpad hochgeladen. Der Inhalt ist aber im Augenblick noch nicht erreichbar (muß wohl noch freigeschaltet werden). Im MP3-Player „Vous Qui Passez Sans Me Voir“ (1949) von Django Reinhardt, gefolgt von „Minor Blues“ (1947), „Place De Brouckère“ (1948; live) und „Anouman“ (1953).