Weiter in Blender 2.92

So, die Zigarettenpackung, an der ich gerade arbeite, nimmt langsam Gestalt an:

„Mojo Filter“ © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Der Name „Mojo Filter“ geht übrigens auf eine Textzeile in „Come Together“ (1969) von den Beatles zurück.

Eine Version in Rot …

„Mojo Filter“ © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

… und eine in Gelb:

„Mojo Filter“ © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Und hier noch – zum heutigen Abschluß – eine Version mit realistischerer Beleuchtung:

„Mojo Filter“ © Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Die beiden Ornamente seitlich des Löwenkopfes sind für eine Zigarettenpackung aber vermutlich zu verspielt. Das würde eher zu einem Parfum-Flakon passen.

Neues Projekt: „Mojo Filter“

Möchte, nachdem mein Blender-Projekt „Café de Flore“ nahezu abgeschlossen ist, eine coole Zigarettenpackung rendern. Der – fiktive – Markenname der Zigarette lautet „Mojo Filter“, nach einer Textzeile aus „Come Together“ von den Beatles. Als erstes – noch bevor ich eine einzelne Zigarette gemodelt habe – habe ich die Textur für die Zigarettenmundstücke gemacht, wobei ich das Resynthesizer-Plug-in für den Gimp benutzt habe. Das ging überraschend einfach, nachdem die Installation des Plug-ins etwas tricky war (seht auch hier).

Hier jedenfalls die fertige Textur, eine sogenannte „near-linear“ texture:

Textur für Zigarettenmundstücke. Software: Gimp 2.10.18.

Die weiteren Schritte werde ich ebenfalls hier auf .:: artificial ::. erklären.

P. S.: Ich bin übrigens Nichtraucher. 😉