Ausstellungen

Ich bemühe mich ja immer wieder um eine Gelegenheit, meine Werke irgendwo auszustellen, aber so einfach machen es einem die Leute in den Galerien leider nicht. Oft höre ich, nachdem ich eine Galerie angemailt habe, einfach gar nichts, was ich nicht sehr höflich finde. Das Stuttgarter „Forum 3“ hat zuerst Interesse an meinen „Schaufenster“-Fotos bekundet, sich dann aber trotz gegenteiliger Zusage nicht mehr gemeldet. Anscheinend glauben die Galerien – ok, das „Forum 3“ ist ja an sich keine Kunstgalerie, sondern ein anthroposophisches Zentrum – sich das leisten zu können.

Sei dem, wie dem wolle, aktuell habe ich hier in Ludwigsburg seit vergangenem November jedenfalls zehn Fotos aus meiner Serie „Schaufenster“ ausgestellt. Nach meinem letzten Beitrag über das Programm Fyre 1.0.1 überlege ich mir, ob ich in Fyre generierte Grafiken ausstellen soll. Da ist aber das Problem mit den Kosten. Bei posterXXL kostet das gerahmte Foto 20 x 30 cm etwas über € 30,-, dazu kommen dann noch die Kosten für den Versand.

Ein Beispiel einer in Fyre erzeugten Grafik mit Passepartout und Rahmen:

In Fyre 1.0.1 erzeugte Grafik

Fyre 1.0.1: Test

Mit Fyre 1.0.1 generierte Kurve

Habe gerade mal zum Spaß Fyre 1.0.1 ausprobiert, und ich finde das ganz nett, was man/frau da machen kann. Ich habe nur noch nicht herausgefunden, wie man/frau die Einstellungen für eine bestimmte Kurve abspeichern kann. Das müßten meiner Vermutung nach ASCII-Textdateien sein.

Und: Wie ich gerade zu meiner Überraschung entdeckt habe, kann man/frau die Kurven über Keyframes sogar animieren.

Keyframe in Fyre 1.0.1

Dabei ist das Prinzip hinter Fyre relativ einfach: Es gibt vier Hauptparameter A, B, C und D für die Art der Kurve und dann noch solche Sachen wie Offset, Zoom, Rotation, Gamma und noch ein paar andere.

Die zugrunde liegenden Gleichungen:

x' = sin(a * y) - cos(b * x)
y' = sin(c * x) - cos(d * y)

Man/frau kann die Farbe von Vorder- und Hintergrund auswählen, den Hintergrund transparent machen (Opacity = 0), die Belichtung einstellen und natürlich vorgeben, in welcher Größe die Kurve gerendert werden soll.

Und die Anwendungsmöglichkeiten? Na ja, erst mal sehen die Kurven nett aus. Denkbar sind beispielsweise Desktop-Hintergründe o. ä. Keine Ahnung, was sonst noch.

Fyre 1.0.1

Das Interface von Fyre 1.0.1

Ich hatte mir Fyre vor Jahren schon mal kurz installiert, es aber kaum genutzt und dann wieder deinstalliert. Heute nun hatte ich auf einmal das Gefühl, daß es doch cool wäre, dieses Programm wieder zu installieren. Dabei bin ich jedoch auf einige technische Schwierigkeiten gestoßen.

Zuerst wollte ich – bei Ubuntu naheliegend – mittels gdebi das .deb-Paket installieren. Da kam aber die Fehlermeldung, daß die Bibliothek libglade2-0 fehlen würde. Ergo habe ich es zuerst über die Shell versucht, indem ich $ sudo apt-get install libglade2-0 eingetippt habe. Prompt wurde das aber mit einer neuen Fehlermeldung quittiert:

E: Couldn't find any package by glob 'libglade-2.0'

Ok, also in Synaptic, dem Paketmanager von Ubuntu, nachgeschaut. Da war das Paket aber installiert. Dann eine Google-Suche, bei der ich den Beitrag How do I install libglade2-0? fand. Hilfreich war der Hinweis, libglade2-0-dev zu installieren, was ich auch tat. Nun wollte ich aber nichts mehr riskieren und beschloß, Fyre zu kompilieren – unter Linux normalerweise keine große Sache. Wenn die Abhängigkeiten stimmen, genügen drei Befehle: sudo ./configure, sudo make und sudo make install.

Fazit: Wie obiger Screenshot zeigt, konnte ich Fyre jetzt anstandslos installieren.

P. S.: Noch ein Beispiel von dem, was mit Fyre möglich ist. Hier wurde die Grafik mit Alpha-Kanal gerendert. Dieses Feature finde ich absolut schick. Einfach bei der Farbauswahl 'Opacity' auf '0' setzen.

In Fyre 1.0.1 gerenderte Grafik mit Alpha-Kanal

Der Alpha-Kanal macht es auch möglich, mittels Gimp Farbverläufe einzufügen, etwa so:

In Fyre 1.0.1 gerenderte Grafik mit Farbverlauf

Schick, nicht wahr?