Léon Herschtritt: „Les amoureux de Paris – Café de Flore“ (1960)

Léon Herschtritt: „Les amoureux de Paris – Café de Flore“. © Copyright 1960 by Léon Herschtritt. Courtesy Galerie Esther Woerdehoff.

Auf der Website der Pariser Fotogalerie Esther Woerdehoff hat es z. T. ausnehmend schöne Sachen, wie – ein Favorit von mir – das obige ausdrucksvolle s/w-Foto von Léon Herschtritt aus dem Jahre 1960.

Das bekannte „Café de Flore“ wurde in den Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts von solchen Größen wie Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir frequentiert. Als ich im September 2018 selbst in Paris war, wollte ich dort natürlich einen Kaffee trinken; leider war es aber zu voll, so daß ich ins ebenfalls berühmte „Les Deux Magots“ – beide Cafés liegen in Saint-Germain-des-Prés – ausweichen mußte.

Weiterführender Link: Mein Beitrag „Galerie Esther Woerdehoff“.

Galerie Esther Woerdehoff

Entdeckt habe ich die Pariser Fotogalerie Esther Woerdehoff über die Arbeiten von Laurence Demaison, die jedoch mittlerweile, wie es den Anschein hat, nicht mehr von dieser Galerie vertreten wird. Zu meiner Überraschung vertritt Esther Woerdehoff auch das spanische Fotografen-Duo Albarrán Cabrera, das ebenfalls in der Münchener Galerie Ira Stehmann ausstellt. Alles in allem steht die Galerie Esther Woerdehoff für hohe Qualität, wie man/frau beim Durchsehen der Künstlerprofile unschwer sehen kann. Für Interessierte: Die Galerie liegt in der 36 Rue Falguière, 75015 Paris.

15:04 Uhr

„Sirènes“ © Copyright 1998 by Laurence Demaison. Mit freundlicher Genehmigung der Galerie Esther Woerdehoff, Paris.

Nachdem ich eine Email ins Englische übersetzt und abgeschickt habe, höre ich gerade „Nymphéas“ von Django Reinhardt aus dem Jahre 1942. Dann ist mir wieder die in Straßburg (?) lebende französische Fotografin Laurence Demaison eingefallen. Ich mag insbesondere ihre frühen Sachen wie „Sirènes“ von 1998. Ihre späteren Arbeiten empfinde ich – das ist wie gesagt meine persönliche Meinung – teilweise als zu destruktiv und zu krass.