Jürgen Wolf: „Gimp 2.10“

Habe mir nach meiner Kritik an Büchern über den Gimp heute in der Stuttgarter Buchhandlung „Wittwer“ nochmal Jürgen Wolfs im renommierten Rheinwerk-Verlag erschienenes Buch „Gimp 2.10“ durchgeschaut und muß zugeben, daß ich mit meiner Kritik deutlich zu hart war. Ich muß auch zugeben, daß sich der Autor da immens viel Mühe gegeben hat. Die wichtigsten Features des Gimp 2.10 werden gut und kenntnisreich erklärt. Ok, es ist nichts zum Auskeyen mittels gimp-gap zu lesen, aber darauf muß man/frau auch erst mal kommen. Mir persönlich war lange auch nicht klar, daß es sich bei der Bluebox... um einen gar nicht schlechten Chroma-Keyer handelt. Anyway, hier jedenfalls eine ehrlich gemeinte Entschuldigung. Bin auch froh, daß ich das zugeben darf und dieses immerhin stolze 923 Seiten umfassende Buch doch nicht so schlecht ist. 😉

05:44 Uhr

Werde, wenn ich heute in Stuttgart bin, einen Abstecher in die Buchhandlung „Wittwer“ machen. Neben „Gimp 2.10“ von Jürgen Wolf möchte ich mir, falls der „Wittwer“ es da hat, „Gimp – kurz & gut“ von Karsten Günther anschauen – ein Buch, das ich bisher noch nicht kenne und das im Verlag O’Reilly erschienen ist. Dieses Buch basiert zwar noch auf dem Gimp 2.6, aber mal sehen, vielleicht ist es trotzdem ganz brauchbar.