Lösung

Für mein Problem, daß im neu installierten ImageMagick der Befehl magick nicht funktioniert, hat mir ein User aus dem englischsprachigen Ubuntu-Forum die Lösung gepostet. Ich muß in $HOME/.profiles folgenden Code hinzufügen:

# set PATH so it includes user's custom ImageMagick bin if it
# exists
if [ -d "$HOME/Software/ImageMagick" ] ; then
    PATH="$HOME/Software/ImageMagick:$PATH"
fi

$HOME/Software/ImageMagick ist hier das Verzeichnis, in dem ich magick abgespeichert habe. Andere Benutzer müssen das eben entsprechend anpassen. That’s it! 😉

ImageMagick: Problem gelöst

Ich hatte hier heute ja gepostet, daß ich Probleme habe, die aktuelle Version 7.0.10-23 von ImageMagick zu installieren. Ok, als ich es vorher nochmal ausprobiert habe, ging alles auf einmal. '$ convert -version' ergab IM 6.9.10-23, und – auch das überraschend – ich kann auf einmal HDRI-Bilder öffnen. Schon seltsam, obwohl ich mich natürlich freue.