Why you should not use PNG files for image sequences

Ok, natürlich war mir klar, daß das PNG-Format nicht gerade optimal komprimiert. Ich habe es aber ungeachtet dessen trotzdem verwendet, um Einzel-Frames oder auch ganze Sequenzen von Bildern zu rendern. Nun habe ich gestern abend im Blender-Meetup eine Hinweis auf den Artikel „Why you should not use PNG files for image sequences“ entdeckt und ihn mir durchgelesen. Darin ist die Rede davon, daß als PNG gerenderte Bild-Sequenzen bis zu 20 mal (!) langsamer rendern als TIFFs oder EXRs. Das ist natürlich schon ein Argument, weshalb ich jetzt auf TIFF umgestellt habe, das es auch mit optionaler LZW-Kompression (LZW steht für Lempel-Ziv-Welch) gibt.

LZW-Kompression

In der Online-Ausgabe der „Encyclopedia of Graphics File Formats“ von Murray/van Ryper habe ich einen längeren Artikel zur LZW-Kompression entdeckt. Dieser verlustfreie Kompressions-Algorithmus – „LZW“ steht dabei für Lempel-Ziv-Welch – wurde ursprünglich von Jacob Ziv und Abraham Lempel entwickelt und später von Terry Welch modifiziert. Dieser patentgeschützte Algorithmus war ein Grund für die Entwicklung des PNG-Formats.

Weiterführender Link: Eine ausführliche Geschichte des PNG-Formats (gesprochen: ping!).