Früh am Morgen

Trinke gerade – es ist 02:44 Uhr – schon meinen zweiten Milchkaffee und höre Django Reinhardt. Habe u. a. eine alte Grafik gepostet, die ich 1994 in der damaligen Version von Photoshop gemacht habe und die ich nicht so schlecht finde – insbesondere, wenn man/frau bedenkt, daß ich damals praktisch noch keine Erfahrung mit Computergrafik hatte.

03:50 Uhr

Ok, ich bin schon wieder wach. 😉 Dabei habe ich mich redlich bemüht, nochmal einzuschlafen – nur: Es ging eben nicht. 🙁 Also die übliche Routine: Milchkaffee gemacht – exzellent: Black `N` White von Tchibo – und den MP3-Player Audacious angeworfen. Höre gerade – wie könnte es anders sein – Django Reinhardts Version von „Just One Of Those Things“ von 1947 – dem Jahr, in dem Django Reinhardt seine wichtigsten Aufnahmen mit elektrisch verstärkter Gitarre aufgenommen hat (siehe dazu auch hier bzw. hier).

04:38 Uhr

Bin heute – für mich relativ spät – kurz nach vier Uhr morgens aufgewacht und habe schon die zweite Zahlungserinnerung von Amazon bekommen, obwohl ich der Meinung war, daß auf meinem Girokonto genügend Deckung vorhanden sei. Es geht dabei auch nur um Bagatellbeträge – € 0,99 und € 1,29 – für Downloads von MP3s von Django Reinhardt. Dachte zuerst, diese Erinnerungen wären Spam, habe dann aber nach Prüfung die fraglichen Beträge überwiesen, da auch meine Bank mir zwei PDFs über nicht ausgeführte Abbuchungen zugemailt hat. Muß aufpassen, daß ich nicht zuviel Kaffee trinke, auch wenn es sich dabei lediglich um vergleichsweise schwachen Milchkaffee handelt. Höre, was um diese Zeit sehr entspannend ist, „I Love You (For Sentimental Reasons)“ (1947) von Django Reinhardt.