Intransparent

Werbung für den angeblich 30 Tage lang kostenlosen Zugang zu „Stern+“. © Copyright 2021 by Gruner + Jahr.

Wollte heute nochmal versuchsweise ein Probeabo vom „Stern+“ abschließen, d. h. abschließen wollte ich es natürlich nicht; ich habe mir nur die Bezahloption aufgerufen. Prompt stand da, obwohl das Abo 30 Tage lang kostenlos sein soll, ein Rechnungsbetrag von € 13,99.

Screenshot: Obwohl das Probeabo angeblich kostenlos ist, werden „vom System“ € 13,99 ausgewiesen. © Copyright 2021 by Gruner + Jahr.

Begründung in der FAQ des „Stern“:

„Warum sehe ich einen Preis im Warenkorb, wenn ich kostenlos testen möchte?

Der Preis wird aus Informationszwecken vom SYSTEM ausgespielt. Um STERN PLUS kostenlos testen zu können, schließen Sie den Check-out ab. Wenn Sie vor Ende der kostenlosen Probezeit kündigen, erfolgt KEINE Abbuchung. Der angezeigte Preis gilt erst nach der kostenlosen Probezeit und wird nur bei Weiterführung des Abos berechnet.“

„Vom System ausgespielt“. Es müßte doch technisch ohne Probleme möglich sein, den Betrag von € 0,00 auszuweisen. Ich bin da nach wie vor sehr, sehr skeptisch und werde einfach das Gefühl nicht los, daß es da nicht ganz mit rechten Dingen zugeht.

Weiterführender Link: Die Bewertungen dieses Abos bei Trustpilot (91% ungenügend).

Zitat:

„habe das stern + probeabo ausprobiert , direkt gekündigt und bekomme bis heute keine Bestätigung der Kündigung!!! Ich habe mehrmals auf deren Seite gekündigt und auch Emails geschrieben aber sie reagieren nicht. AUFPASSEN ABOFALLE !!!“–Jennifer S

Email an den „Stern“

Habe am 9.11. – also vor vier Tagen – folgende Email an den „Stern“ geschickt:

„Guten Tag,

ich wollte gerade Ihr kostenloses digitales Probeabo (angeblich € 0,00) abschließen und habe als Bezahloption „PayPal“ angegeben. Daraufhin erschien aber ganz rechts unten die Rechnungssumme € 13,99. Wie kommt das?

Mit freundlichen Grüßen,

Claus Cyrny“

Bisher keine Antwort. So frage ich mich: Kommt da noch was, oder ist dieses Abo wirklich unseriös?

Weiterführender Link: Mein Beitrag „Noch ein Versuch“.