Entdeckt: Open Shot Video-Editor

Das Logo von Open Shot

Eigentlich mag ich Social Media wie Facebook oder Twitter nicht besonders. Nun habe ich aber via Slack über einen Tweet zu CinePaint den Open-Source-Video-Editor Open Shot entdeckt. Ich kann aber zu diesem Editor nicht viel sagen; die Screenshots hauen mich ehrlich gesagt nicht gerade um. Zudem arbeite ich bisher nur in Blender, mit dem ja das Editieren von Videos ebenfalls möglich ist. Blender beinhaltet sogar einen Motion Tracker. Ich möchte jedenfalls hier auf Open Shot hinweisen; vielleicht kann der/die eine oder andere was damit anfangen.

Weiterführender Link: Mein Beitrag zu DaVinci Resolve 16 (→ Features; aktuell ist DaVinci Resolve 17 verfügbar).

CinePaint auf Slack

Screenshot des Logins der CinePaint-Seite bei Slack

Habe mich gerade mal wieder bei Slack eingeloggt, um zu sehen, was es in Bezug auf CinePaint 1.1 Neues gibt. So, wie es aussieht, wird die Windows-Version in absehbarer Zeit fertig sein; danach kommen Versionen für Linux und Mac OS X.

Just logged into the CinePaint page at Slack to see what’s new. It looks like the Windows version of CinePaint 1.1 will be released in the foreseeable future. After that, versions for Linux & Mac OS X will be developed.

CinePaint 1.1 für Linux

Unsicher, ob an der Linux-Version von CinePaint 1.1 überhaupt noch gearbeitet wird, habe ich versucht, die Homepage von CinePaint aufzurufen. Dabei bekam ich allerdings das hier:

Screenshot

Schon komisch, dachte ich mir. Und auf SouceForge kann man/frau lediglich ein .tar.gz-Archiv der alten Version 1.04 herunterladen. Zögere, Projektleiter Robin Rowe anzumailen, der sich nun über ein halbes Jahr nicht mehr gemeldet hat. Soll ich überhaupt noch bei diesem Projekt mitmachen?

Zur Erinnerung: Hier noch ein Screenshot der alten Version 1.04 für Linux:

CinePaint 1.04 für Linux (Screenshot)

P. S.: Habe CinePaint-Projektleiter Robin Rowe gerade via Slack folgende Nachricht geschrieben:

Aktuelles zu CinePaint

Wie ich via Slack erfahren habe, wird gerade noch am neuesten Release der Version 1.x von CinePaint gearbeitet. Diese Version soll a) unter Windows und b) unter Linux laufen, und zwar als 32-bit-Applikation. CinePaint 1.x setzt auf GTK auf, während Version 2 (Codename „Glasgow“, 64-bit) unter FLTK laufen soll. Wann Version 1.x zur Verfügung steht, kann ich aber leider noch nicht sagen.