Geschafft! ;-)

Durch Editieren der WordPress-Datenbank via phpMyAdmin konnte ich das Darstellungsproblem eines eingebetteten Videos beseitigen, da mir eine Userin auf WordPress.org einen nützlichen Tip gegeben hat, und zwar bin ich in die Tabelle wp_posts gegangen und habe mir den Eintrag der entsprechenden Seite angeschaut. Dann habe ich einfach zwei <center>-Tags hinzugefügt. Ok, wieder was dazugelernt.

Instagram (5)

Screenshot meines Instagram-Profils. Beim Eintreffen einer Nachricht ist unter dem rot umrahmten Icon ein roter Punkt zu sehen.

Immer noch keine Nachricht von der Instagram-Seite von Madonna. 🙁 Ich meine, ist da denn niemand, der diese Nachrichten anschaut, oder bekommt Madonna – was wahrscheinlicher ist – so viele Nachrichten, daß meine da einfach untergeht? Ich wollte ein Still aus dem von Chris Cunningham gedrehten Video zu „Frozen“ (1998) posten.

Email an die deutsche „Vogue“

Guten Tag Frau Greim,

nochmals vielen Dank für Ihre untenstehend Email. Leider kostet das Posten des fraglichen Covers $ 200, was ich mir als privater Blogger (noch?) nicht leisten kann. Dafür noch eine andere Frage, da ich contact@vogue.com nicht erreicht habe (die Email kam zurück). Wissen Sie vielleicht, ob die „Vogue“ für das folgende Video verantwortlich ist? Ich finde das wirklich traumhaft schön.

Grüße,

Claus Cyrny

Abgründe

Da ich mich gerne mit Gleichgesinnten austauschen möchte, habe ich über die von mir geschätzten NachDenkSeiten von Albrecht Müller zwei Gesprächskreise in Stuttgart entdeckt und beide auch angemailt. Vom ersten habe ich schlicht und einfach nichts gehört; so kann man/frau es auch machen. Das war schon mal ein negativer Eindruck. Ok, dachte ich, versuche ich es bei dem anderen in Stuttgart-Sillenbuch. Nur: Statt einer (wie ich erhofft hatte, netten) Antwort auf meine Email bekam ich ohne jeden Kommentar einen Link zu folgendem Video zugeschickt. An sich bin ich ja sehr argwöhnisch, wenn mir fremde Leute ungefragt irgendwelche Links zumailen, aber ich habe es dann trotzdem aufgerufen, es ob der schlechten Qualität aber nicht lange angeschaut. Schon etwas verärgert fragte ich per Email nach, was ich denn mit dieser Mail anfangen solle. Keine Antwort. Das fand ich dann schon unhöflich. Ergo schickte ich der Verantwortlichen eine Email, in der ich sie bat, mir keine weiteren Emails zuzuschicken. Nun kam endlich eine Antwort: Ob mir der Kreis denn nicht gefallen würde, ich würde aber aus dem Verteiler entfernt. Das war’s dann – dachte ich zumindest, bis ich heute wieder ungefragt eine Email weitergeleitet bekam. Nachdem ich die Dame davon in Kenntnis gesetzt hatte, daß ich bei der nächsten Email einen Rechtsanwalt einschalten würde, habe ich mir die Website dieses Gesprächskreises mal etwas genauer angeschaut, von wo auf den Beitrag „Corona – die gekaufte Pandemie“ verlinkt wurde. Sind das etwa Corona-Leugner?, fragte ich mich jetzt. Doch es geht noch weiter. Auf derselben Seite „Unser Mitteleuropa“ fand ich – ich glaubte, meinen Augen nicht zu trauen – einen Beitrag von einem Petr Bystron mit dem Titel „Was die AfD in der Corona-Krise besser machen würde“. Ich dachte, ich wäre im falschen Film. Also, nach den geschilderten Erfahrungen kann ich persönlich von diesem Gesprächskreis nur abraten.

Lexikon

Auf der Seite von BET (Base of Expert Training) gibt es ein sehr lesenswertes Lexikon zum Themenbereich „Video/TV/Audio/Production“ 1. Ein Auszug: Nichtlinearer Schnitt (non-linear editing). Eine führende Software für nichtlinearen Schnitt ist der Avid Media Composer (Windows, Mac OS X).

1 Ich interessiere mich für diesen Bereich spätestens seit 1998, als ich auf der „Input 98“ war, die damals in der Stuttgarter Liederhalle stattfand.