Schlaflos in Ludwigsburg (49)

Bin jetzt – es ist inzwischen 05:24 Uhr – wohl endgültig wach und mache gerade ein Backup meines WordPress-Verzeichnisses. Hatte einen sehr kreativen Traum von einem Metallturm am Rhein, in dem sich oben lauter junge Leute befanden. Habe nach Marvel-Comics gesucht. Der Rhein war durch eine Lücke in der Mauer zu sehen, es ging da aber senkrecht nach unten.

Providerwechsel?

Obwohl ich mit meinem jetzigen Provider One.com sehr zufrieden bin, überlege ich mir, ob ich nicht wechseln soll. Der Grund: Bei One.com bezahle ich pro Jahr an die € 70,-, und das ist mir auf Dauer zu teuer. Was mich bisher davon abhält, ist die Tatsache, daß ich dann mit meiner gesamten WordPress-Installation umziehen müßte. Das würde ich vermutlich auch hinbekommen, aber ganz so einfach ist es trotzdem nicht. Na ja, mal sehen.

Noch ein Anlauf?

Das Interface von ExpressionEngine 6

Habe nach längerer Pause wieder mal meinen lokalen Server (XAMPP) gestartet und konnte mich auch bei dem Interface von ExpressionEngine 6 einloggen. Frage mich nun aber, wie ich die Kurve kriege, einen Zugang zu diesem CMS zu bekommen, finde ich die CMSs, die ich bisher ausprobiert habe1, mit Ausnahme von WordPress sinnlos kompliziert.

1 Als da wären TYPO3, Contao und Joomla!.

One.com

Bekam gerade eine Benachrichtigung meines Providers One.com, mit dem ich ohne Einschränkungen sehr zufrieden bin. Im ersten Jahr habe ich für Domain + Webspace incl. 1 Datenbank lediglich € 12,- bezahlt, und da ist wirklich kein Haken dran. Der Support ist ausnehmend gut. Das Einzige, was mich gestört hat, war ein komisches Verhalten meines Blogs. Habe dann aber festgestellt, daß das nicht an One.com, sondern an Firefox lag. Seit ich Google Chrome benutze, ist das Problem weg. Bottom line: Ich kann One.com wirklich uneingeschränkt empfehlen.

Weiterführender Link: Mein Beitrag „WordPress migrieren“, habe ich dieses Blog doch von localhost auf den Webspace migriert, was Gottseidank ohne Probleme ging.

Geschafft! ;-)

Durch Editieren der WordPress-Datenbank via phpMyAdmin konnte ich das Darstellungsproblem eines eingebetteten Videos beseitigen, da mir eine Userin auf WordPress.org einen nützlichen Tip gegeben hat, und zwar bin ich in die Tabelle wp_posts gegangen und habe mir den Eintrag der entsprechenden Seite angeschaut. Dann habe ich einfach zwei <center>-Tags hinzugefügt. Ok, wieder was dazugelernt.

WordPress: Site-Builder „Elementor“

Screenshot: Die Optionen (links) in „Elementor“.

Um die Funktionalität des in WordPress eingebauten visuellen Editors zu erweitern, habe ich mir den Site-Builder – wieder so ein englisches Wort – „Elementor“ installiert, was ganz einfach ging: Erst ins Dashboard und dort unter Plugins > Installieren und dann im Suchfenster „Elementor“ eingeben. Dann installieren und aktivieren. Nun erscheint ganz oben in der horizontalen Leiste die Option Mit Elementor bearbeiten.

WordPress: „Uncategorized“

Screenshot der Seitenleiste von WordPress (Admin-Interface).

Ich habe schon alles Möglich und Unmöglich versucht, um diese blöde Kategorie „Uncategorized“ wegzubekommen, die neuen Beiträgen standardmäßig zugeordnet wird, aber vergeblich. 🙁 Sie kann als einzige Kategorie nicht gelöscht werden. Vielleicht hilft ja das Editieren der Datenbank.

WordPress und PHP

PHP-Logo von Colin Viebrock. Lizenz: CC BY-SA 4.0.

Im Zuge meiner Beschäftigung mit WordPress-Themes komme ich nicht umhin, wenigstens etwas PHP zu lernen. Bin aber immer noch auf der Suche nach einem guten Tutorial zum Thema „WordPress und PHP“ und bin für jeden Tip dankbar. 😉 Vielleicht kaufe ich mir auch ein Buch, wenn es sowas Spezielles denn gibt.

Weiterführende Links: „PHP Code Guide for WordPress“ und das PHP-Manual.