Sony Alpha 7: Digitalzoom

© Copyright 2021 by Claus Cyrny. Alle Rechte vorbehalten.

Bei dem obigen Foto habe ich das in meinen Sony Alpha 7 integrierte Digitalzoom ausprobiert. Na ja, etwas unscharf. Jedenfalls kenne ich jetzt wieder ein neues Feature meiner Kamera, die ich nunmehr seit über einem halben Jahr habe. Autor Martin Vieten, der das im dpunkt.verlag erschienene Handbuch zu dieser Kamera geschrieben hat, rät, das Digitalzoom wegen der deutlich reduzierten Bildqualität zu meiden und dafür das Smart-Zoom (Zoom-Bereich 1) oder das Klarbild-Zoom (Zoom-Bereich 2) zu verwenden.

Tip: Man/frau kann die Zoom-Funktion auf eine der drei Funktionstasten (C1 bis C3) legen. Vorgehensweise: MENU > Benutzereinstellungen > Key-Benutzereinstlg. > 1 Benutzerdef. Taste 1 > Zoom. Nun steht der Zoom nach dem Drücken der Taste C1 zur Verfügung. Dabei – wie Martin Vieten empfiehlt – wegen der Bildqualität möglichst im Zoom-Bereich 1 oder 2 bleiben.

Weiterführender Link: Mein Beitrag „Rezension: „Das Sony Alpha 7/7R Handbuch“ von Martin Vieten“.

19:24 Uhr

War gerade über Zoom, das ich mir unter Ubuntu problemlos installieren konnte, kurz bei der „Langen Nacht der Inklusion“, die vom „Scala“ veranstaltet wird und zum dritten Mal hier in Ludwigsburg stattfindet. Das, was ich da gesehen habe, fand ich allerdings nicht so bemerkenswert, so daß ich mich wieder ausgeloggt habe. Interessiert hätte mich die (evt. noch kommende?) Sängerin Beth Munroe, für die ich beinahe übersetzt hätte.

FMX 2021: Pressekonferenz (2)

Gestern habe ich ja an der in englischer Sprache stattfindenden, von Pressesprecherin Franziska Ullrich moderierten Pressekonferenz der kommenden FMX 2021– Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media teilgenommen. Nachdem Mario Müller (Project and Program Manager der FMX) sowie Tina Ohnmacht (Head of International Network und Dozentin am Animationsinstitut) in der ersten halben Stunde eine Übersicht über die Highlights dieser nunmehr zum 25. Mal stattfindenden Konferenz gegeben hatten, wurden in den verbleibenden fünfzehn Minuten Fragen beantwortet. Das Ganz fand via Zoom-Client statt, den ich mir unter Ubuntu problemlos installieren konnte.

Ich selber kenne die FMX (kurz für Film and Media Exchange; Film- und Medienbörse) seit 1998. 2007 hatte ich dann das Glück, von der damaligen Pressesprecherin Frau Steller akkreditiert zu werden, und seitdem berichte ich in verschiedenen Blogs über die alljährlich Ende April/Anfang Mai stattfindende Konferenz.

Nachdem ich mich gestern zur diesjährigen – wegen Corona online stattfindenden – FMX 2021 angemeldet habe, habe ich wegen eines möglichen Interviews mit Douglas Trumbull angefragt, der u. a. für die visual fx von „2001: A Space Odyssey“ (1968) von Stanley Kubrick verantwortlich war und der ein paar Jahre danach den Science-Fiction-Film „Silent Running“ (1972) gedreht hat.

Hier noch ein paar Screenshots von der Pressekonferenz. Zusätzliches Bildmaterial wird evt. noch folgen.

Warten auf die Pressekonferenz. © Copyright 2021 by FMX 2021.
Von links nach rechts: Tina Ohnmacht, Mario Müller und Franziska Ullrich. © Copyright 2021 by FMX 2021.
Mario Müller. © Copyright 2021 by FMX 2021.
Tina Ohnmacht. © Copyright 2021 by FMX 2021.
Franziska Ullrich. © Copyright 2021 by FMX 2021.

FMX 2021: Pressekonferenz

Werde nun doch an der kommenden Montag online stattfindenden Pressekonferenz zur diesjährigen – ebenfalls online stattfindenden – FMX 2021 – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media teilnehmen und freue mich schon darauf. Bin mal auf die Themen gespannt und werde hier natürlich darüber berichten. Habe mir auch schon einen Zoom-Client installiert.

Weiterführender Link: Impressionen von der FMX 2018.

Fyre 1.0.1: Test

Mit Fyre 1.0.1 generierte Kurve

Habe gerade mal zum Spaß Fyre 1.0.1 ausprobiert, und ich finde das ganz nett, was man/frau da machen kann. Ich habe nur noch nicht herausgefunden, wie man/frau die Einstellungen für eine bestimmte Kurve abspeichern kann. Das müßten meiner Vermutung nach ASCII-Textdateien sein.

Und: Wie ich gerade zu meiner Überraschung entdeckt habe, kann man/frau die Kurven über Keyframes sogar animieren.

Keyframe in Fyre 1.0.1

Dabei ist das Prinzip hinter Fyre relativ einfach: Es gibt vier Hauptparameter A, B, C und D für die Art der Kurve und dann noch solche Sachen wie Offset, Zoom, Rotation, Gamma und noch ein paar andere.

Die zugrunde liegenden Gleichungen:

x' = sin(a * y) - cos(b * x)
y' = sin(c * x) - cos(d * y)

Man/frau kann die Farbe von Vorder- und Hintergrund auswählen, den Hintergrund transparent machen (Opacity = 0), die Belichtung einstellen und natürlich vorgeben, in welcher Größe die Kurve gerendert werden soll.

Und die Anwendungsmöglichkeiten? Na ja, erst mal sehen die Kurven nett aus. Denkbar sind beispielsweise Desktop-Hintergründe o. ä. Keine Ahnung, was sonst noch.